Texte, Projekte und Fundsachen rund um Medien, Bildung und Computer
www.dirk-hoeschen.de
O2 can do - wie das Verbraucherrecht ausgetrickst wird.
Erstellt am: 10 Jun. 2008

*Ein kaum 4 Wochen altes Handy/PDA sieht plötzlich weiß. O2 verweigert die Reparatur und der zwischengeschaltete Dienstleister CS-Communication will auch noch Geld für die ungerechtfertigte Inanspruchnahme der Gewährleistung.

Gewährleistung... von wegen

Ende Januar 2008 hatte ich mich entschieden. Mein Mobilfunk-Vertrag sollte um weitere 2 Jahre zu verlängert werden. Damit es sich lohnt, hatte ich für 133 € zusätzlich ein XDA-Nova mit WALN und Touchscreen erworben. Obwohl das Gerät immer in der Schutztasche war und äußerlich immer noch wie aus der Fabrik aussah, verweigerte irgendwann das Display seinen Dienst. Außer einer weißen Oberfläche war nichts zu sehen. Eigentlich ein klarer Fall, dachte ich. Leider fiel mir auf, dass mit meinem neuen Vertrag der Marke "O2-Online" nur noch über eine kostenpflichtige 0900 Nummer mit dem Kundendienst in Kontakt treten kann. Im Web fand ich den Hinweis, dass ich mich an einen O2-Shop in der Nähe wenden soll. Dort sagte man mir, ich solle das Handy zu CS-Communication einsenden. Nach 2-Wochen bekam ich einen Brief mit maschinellem Inhalt. Das Display sei defekt und damit die Gewährleistung ausgeschlossen. CS-Communication bot mir an:

  1. eine Repatatur für 210,- €
  2. eine Rücksendung gegen Bearbeitungspauschale von 15,- € plus Porto
  3. eine kostenlose Entsorgung des Gerätes

Nach ca 15 Minuten in der 0900 Hotline-Schleife wollte ich die Sache nun schriftlich regeln. Auf meine Einschreiben kamen leider wider nur ein lapidarer Formbrief mit Nutzungsregeln, der ungeachtet der Rechtslage jegliche Gewährleistungsansprüche ausschließen.

Das dicke Ende*

Letztendlich blieb mir nur die außerordentliche Kündigung meines Vertrages, die (man ahnt es schon) von O2 ignoriert wurde. Was blieb war der Gang zum Anwalt. Der war natürlich nicht erfreut, weil der Streitwert zu niedrig ist. Trotz der Kündigung hat sich O2 natürlich weiter an meinem Konto bedient und auch die Freigabe der Mobilfunknummer verweigert. Sollte O2 nun auch das Schreiben des Anwaltes ignorieren, bleibt mir nichts anderes übrig, als eine Feststellungsklage einzureichen.

Leider bin ich kein Einzelfall. Im Internet findet man hunderte Fälle in denen es genauso abläuft. Wahrscheinlich ist das aber nur die Spitze des Eisbergs. Firmen wie O2 untergraben systematisch das Verbraucherrecht und wälzen die Beweispflicht auf den Kunden ab.

Ich habe ein altes Handy ausgegraben und telefoniere seit einem Monat mit prepaid-Tarif. Da dort die Verbindungsentgelte sogar günstiger sind, als mit dem Monatsvertrag, scheint das für Normaltelefonierer eh die bessere Alternative zu sein.

Nachtrag (27.11.08)

Ich habe Anfang November 2008 (nach zahlreichen Mahnungen von O2) Drohbriefe und Inkassoschreiben von einer Kanzlei "Bissel und Partner" erhalten. Den zweiten Brief habe ich dann auch mit Hinweis auf die Rechtslage, meine Forderungen und meinen Anwalt beantwortet. Siehe da... am 26. November kam ein Schreiben von O2, in dem sie zwar ablehnen, die Reparatur zu bezahlen, aber mir kulanter weise und kostenlos das Nachfolgemodell XDA Star  als Austauschmodell anbieten. Das XDA Star ist zwar das bessere Handy, hat aber leider kein WLAN. Das Angebot werde ich wohl ablehnen, da ich mittlerweile eine andere Nummer benutze. Die Kündigung meines Vertrages bleibt bestehen.

Vorher hatte O2 bereits meinem Anwalt angeboten, die Hälfte der Reparaturkosten zu übernehmen. Ein Angebot, das ich auch abgelehnt habe.

Als Resumee kann man folgendes festhalten. O2 befindet sich mit der Masche, die Gewärleistungspflicht einfach an ein externes Unternehmen zu delegieren, auf juristisch dünnem Eis. CS-Communication verdient nur an Reparaturen. Die von Hilfskräften ausgefüllten Checklisten sind kein Nachweis. Allein hier im Forum sind zwei Geschädigte mit einem angeblichen Wasserschaden im Handy. Kunden, deren Gerät trotz sachgemäßer Behandlung in den ersten 6 Monaten kaputt gegangen ist, sollten sich daher nicht einschüchtern lassen und auf ihr Recht beharren.

An die Verbraucherzentralen braucht man sich übrigens nicht wenden. Die kassieren 20 bis 40 € für eine Rechteberatung am Fließband. Danach ist man trotzdem auf sich selbst gestellt.

 

 

Artikel Bookmarken bei...
Mister-Wong Webnews Yigg Alltagz Infopirat Delicious Furl Linkarena Yahoo Google

36 Kommentar(e)

Felix Jaenecke schrieb am 04 Nov. 2014 um 21:53 Uhr
Also kann den Leuten ebenfalls nur raten die Handyversicherung von O2 zu meiden.
Hatte bisher einen Schadenfall der vernünftig reguliert wurde. Das neue Handey wiederrum hatte aber nach kurzer Zeit einen Kurzschluss. Eigentlich fällt sowas unter Garantie. Die Versicherung aber kassierte die 40 euro Selbstbehalt.
Dieses Handy wiederrum liess sich bereits nach 4 Monaten gar nicht mehr laden. Beim Anruf bei der Versicherung erfuhr ich dann erstmals, dass sie mich aufgrund der Schadenhäufigkeit bereits gekündigt hätten. (auf einen Nachweis warte ich nach mehrmaliger Aufforderung bis heute)
Ich sagte der Dame das dies aqber gasr kein Versicherungsfall sei. Daraufhin sollte ich das Handy einschicken.
Die daruf folgende Begründung waqrum dies kein Garantiefall sei war der Hammer... Das Handy sei gefallen und somit ein Versicherungsfall (Dafür wären sie ja aufgrund der nie erfolgten kündigung nicht verantwortlich)
Dazu schickten sie mir Bilder von Rissen im Gehäuse. Die Photos waren soi stark vergrössert dass ich 10 min brauchte um beswagte stellen zu finden.
Ein unabhängiger Sachverständiger hat mittlerweile unter lautem Gelächter bestätigt das ich Recht habe und ich warte momentan auf Antwort!!
Fakt ist ich laufe nun seit 1 Monat ohne Handy rum. Mein HTC one mini lässt sich seit kurzer Zeit nicht mehr laden. Ansonnsten sieht es aus wie neu. Aber es sei gefallen --> lächerlich
Rüttgers Michael schrieb am 03 Apr. 2014 um 08:10 Uhr
O2 und endlosen Geschichten.
Habe mein Vertrag mit einem neuen Handy abgeschlossen. Nach zwei Wochen ging das Display nicht mehr.
Ich also zum O2 Geschäft wo ich es gekauft hatte und die haben es angeschaut und versucht es zum laufen zu bringen.
Das Gerät hatte keinen einzigen Kratzer oder Beschädigung (Gehäuse-Display).
Leider ohne Erfolg und so wurde es zur Reparatur (arvato Bertelsmann) eingeschickt.
Jetzt haben sie mir Fotos zugesendet wo man erkennt das das Display ein großen Sprung aufweist.
Mein Hinweis das dieser nicht bei der Abgabe im Laden und auch nicht bei der Untersuchung durch den O2 Mitarbeiter sichtbar war bw. vorhanden war interessiert natürlich keinen.
jetzt soll ich für die reparatur 236,81 € zahlen oder ohne reparatur für 29€ zurück.
Ach ja, die kostenfreie Entsorgung hätte ich auch noch zur verfügung (2 Wochen altes Handy !!).
Werde wohl alles dem Anwalt übergeben und nicht zahlen.
Das habe ich denen auch schon so mitgeteilt.
Gruß Michael
zainsocialpluto schrieb am 11 März 2014 um 14:59 Uhr
Unser Inkassounternehmen ist ein Zusammenschluss international erfolgreicher Inkassospezialisten. Physische Gewaltanwendung, mit der beispielsweise Firmen wie Moskau Inkasso kokettieren, lehnen wir ab.
Dexheimer Lena  schrieb am 26 Jul. 2013 um 13:02 Uhr
mein problem ist das o2 meinte als mein handy kaputt war ich sollte mich an die versicherung melden und das tat ich auch jetzt hab ich mitlerweile das 4. handy morgen kommt das 5. obwohl ich genau wusste das o2 mir nach dem 3. vorfall ein ganz neues handy geben muss haben sie es nicht getahn was soll ich jetzt tun ...
wäre toll wenn mir da jemand helfen könnte
Danny Faak schrieb am 11 Dez. 2012 um 08:05 Uhr Bild...
Ich hatte einen ähnlichen Fall, musste auch extra zum Anwalt. Hab das Ganze hier aufgedröselt: http://www.kritikblogger.de/2012/12/o2-mein-iphone-und-die-gewahrleistung/
Yolanda L schrieb am 29 Nov. 2012 um 11:11 Uhr
hallo,
Also bei mir es ist so...habe mich ein Handy in Laden gekauft..nach 5 Tagen merke ich das ich keine Video Ton abspielt..gehe sofort zu Laden..und..Sie wollen das Handy nicht umtauschen sondern muss zur Reparatur schicken!!..Sie werden aber mir mein Handy nicht reparieren sondern Sie geben mir ein gebrauchtes repariertes handy..also mein bekomme ich nie wieder..ich sagte nein,das ich nicht bereit bin zuviel Geld zu bezahlen für ein Defektes/Gebrauchtes Handy.Niemand interessiert das...ich streite mit diese O2 seit schon 3 Wochen...Argumente: Ich hätet das Handy als ich gekauft hatte,auspacken müssen und kontrollieren das alles Einwandfrei funktionert!!..Unglaublich!!!..Wir werden unsere Verträge alle kundigen das sowas für ein service ist das alle letzte!
Grüsse
Janine schrieb am 30 Jun. 2010 um 11:29 Uhr Bild...
WOW .. ich bin erstaunt wieviele Probleme mit o2 haben , ich mit eingeschlossen ..
Mein Problem bei o2 ist dieses ..Ich hatte einen Vertrag bei o2 der Monatlich mich nur 8€ gekostet hat ... ich wollte einen neuen Vertrag MIT Handy ... ging zu o2 shop und hab auch einen neuen Vertrag abgeschlossen aber nur wenn der alte Vertrag auf "null" gesetzt wird also keine 8 € mehr monatlich ...
Das Spiel ging aber Frisch from und frei weiter, Jeden Monat zogen die mir 8€ und dazu noch auslandstelefonate drauf (Dänemark, Afrika, England, usw
Daraufhin ging ich mich Beschwären das ganz 7 moante lang .. musste mich beleidigen lassen usw.
dann schrieb ich für beide Verträge eine Kündigung ..die Selbstverstädnlich nicht akzeptiert wurden .. ich hab kein Cent mehr bezahlt heute ist ein Brief von o2 inkasso firma gekommen .. jemand einen Rat was ich tun soll ..
bedanke mich schonmal im vorraus ....
S. Kalden schrieb am 11 Jan. 2010 um 14:47 Uhr
FAZIT:
Creditreform hat es abgelehnt den Zahlungsanspruch von CS gegen mich weiter zu vertreten - ich bin also voll im Recht - Der Tipp für alle die es noch vor sich haben: Auf keinen Fall irgendwas unterschrieben an CS zurücksenden, dann kommt kein Vertrag über eine kostenpflichtigeRücksendung zustande.
Thomas Herfen schrieb am 10 Jan. 2010 um 15:49 Uhr Bild...
Leider hat CS so eine Art Monopolstellung was Smartphone-Reparaturen angeht, wenn man dicersen Foren-Beiträgen trauen kann.

Ich hab jedenfalls einen Tag nach der gesetzten Frist mein Netbook, und bis Heute nie ein Statement seitens O2.

Hab ja nun O2-O und suche nun nach einem alternativen Zuhause für Netbook und Blackberry.

Wie gesagt...O2-in Zukunft O-ne mich
S. Kalden schrieb am 05 Jan. 2010 um 18:08 Uhr
Hallo zusammen, ich wußte gar nicht dass ich bereits im Club der CS-Opfer mitmache, toll! Meine Geschichte ist geringfügig anders was wohl am neuen Vorgehen von CS liegen mag:
Handy mit Softwarefehler eingeschickt - kam als Garantiefall ohne Probleme zurück - Wasserschadenindikator wurde nämlich bei Abgabe im Shop geprüft.
3 Wochen später macht das Handy unsanft Begegnung mit dem Steinboden in der S-Bahnstation und hat leichte Streifen auf dem Display - ist aber kein Problem weil mir die Streifen lieber waren als nochmal Wochen auf das Handy zu verzichten. Aber dann; Der selbe Softwarefehler legt das Handy erneut lahm, also nochmal einsenden um dann den Brief zu erhalten in dem das Übliche mitgeteilt wird.
Der arme Call-Center-Agent den ich erwischt habe...
Jetzt gestaltet sich der Fall wie folgt:
Den Brief mit den Ankreuzoptionen 100,-€ Reparatur oder 19,-€ Rücksendung hab ich nie abgeschickt oder auch nur unterschrieben. 1 Woche später hat der Bote ein Nachnahmepaket für mich für 19,-e, haha, Annahme verweigert - OHNE UNTERSCHRIFT. Als nächstes kam eine Rechnung über 36,- € (?) und der Knaller dabei, der Brief kam einen Tag vor meinem Geburtstag und sollte am nächsten schon bezahlt sein/werden HAHA. Allein aus Prinzip jetzt erst recht nicht. Nun war lange Ruhe bis am, Achtung festhalten, 23.12.09 der nächste Brief kam - aber diesmal direkt von Creditreform Inkasso.
Die Daten können Zufall sein, will ich aber nicht glauben (jedenfalls nicht nach meinem frostigen Telefonat mit CS).
Widerspruch bei Creditreform und Konsorten immer sofort einlegen sonst kommt der rosa Zettel nach Hause!
Rechtslage völlig verwaschen habe ich doch das Druckmittel immer noch kein Handy zu haben und CS somit gar keine Leistung erbracht hat... Ich kann denen nicht beweisen dass der Softwarefehler ohne den Displayfehler existiert hat und die können mir nicht nachweisen dass ich einen Reparatur- oder Rücksendungsauftrag erteilt habe. Zu allem Überfluss melden sich die Creditreform-Blutsauger ohne dass je eine Mahnung bei mir angekommen wäre...
FAZIT: kommt in 2 wochen, ich bin echt gespannt wie die Comedy weitergeht, was O2 wohl sagt wenn ich als Grund für de Kündigung eines 8 Jahre alten Vertrages ihren dubiosen Garantieabwickler nenne?
Thomas Herfen schrieb am 20 Nov. 2009 um 10:33 Uhr Bild...
Wollte noch mal einen Zwischenbereicht zu meinem 2008 verfassten Post geben.

Ich habe im Mai 2009 die 100€ Kaufpreis zurück erhalten, nachdem das Gerät mehrfach defekt aus der Reparatur kam. Sie sagten dann im Mai ich könne mir daher ein neues subventioniertes Endgerät für den alten Vertrag aussuchen. Ich habe mir Damals ein Netbook ausgesucht. Als Preis wurden mir 0€ genannt. Eine Woche später rief mich ein Herr an und sagte, die Bestellung wäre vom Versand abgelehnt worden, weil der Preis von 0€ nicht akzeptabel wäre. Die Kollegin sei wohl inkompetent gewesen.

Ich fragte Ihn, ob das so eine Zeitarbeiterin beim O2 OSP Avarto wäre. Er bestand aber darauf, dass es direkt die O2 Kundenbetreuung war, der sie angehörte.

Jedenfalls versprach er mir ein paar neue attraktive Angebote ersatzweise per Post zu schicken.

Nun stand meine Vertragsverlängerung an. Ich hatte aber die Nase voll von den hohen Hotlinegebühren als Online Kunde(an die 50€ habe ich für die Rückabwicklung meines Handys gebraucht). So ging ich nach Berlin Alexanderplatz in den Niegel Nagel neuen O2 Shop um mir einen Blackberry zu gönnen. Da ich einen Gewerbeschein hab wäre die Blackberryoption sogar umsonst. Anschaffungspreis wieder 100€.

Das Gerät bekam ich sofort. Auf die Vertragsverlängerung und den Wechsel auf O2 Business warte ich bis Heute.

Da mir das zu lange dauerte, ging ich in einen O2-Shop in meiner Nähe, wo man mir empfahl erst die Verlängerung erneut auszulösen(wieder mit subventioniertem Endgerät) Und dann auf Business umzustellen. Ich hab was ganz gemeines gemacht und bin auf den Grundgebührfreien O2 O ohne Vertragslaufzeit umgestiegen(dann natürlich ohne Handy).

Das klappte sofort. Nur die Unterlagen für Business die ich in zwei Shops abgab und selbst auch 2 mal gefaxt habe findet keiner mehr. Seit Mai bezahle ich also die Blackberry Option, die eigentlich umsonst sein sollte.

Zurück zum Netbook. Das schriftliche Angebot kam damals im Juni oder Juli, war mir viel zu teuer und ich schrieb dem Kundenservice deswegen.

Ich bekam im September, nachdem ich meinem Wunsch durch unzählige Anrufe und Mails Nachdruck verleihen musste ein neues Angebot. Das war doppelt so teuer und lediglich ein MyHandy Vertrag, der in der Summe der Gebühren sogar den Ladenpreis des Netbooks überstieg.

Also telefonierte ich unzählige Male mit der Hotline wurde oft weiterverbunden und flog immer nach 15 Minuten aus der Leitung.

Nach zwei Wochen hatte ich es dann aber geschafft. Ich habe ein Netbook versprochen bekommen für 100€. Lieferzeit 3 Werktage. Ich solle mir freinehmen, weil ich es persönlich in Empfang nehmen muss.

Was soll ich sagen. Ich wäre mittlerweile wohl arbeitslos, denn das war vor zwei Wochen. Ich habe O2 Anfang dieser Woche geschrieben, dass Sie meine Kündigung bestätigen dürfen, wenn mich das Netbook nicht bis Heute erreicht. An der Hotline habe ich mir die letzten Wochen wieder die geballte Kompetenz anhören dürfen. Von "hier ist kein Netbook", bis hin zu "Sie wollen also jetzt bei mir ein Netbook bestellen", "wir haben gerade Inventur, und können daher nicht sagen wo das Netbook ist". Mein absoluter Favorit aber war: "was soll ich denn da jetzt machen Herr Herfen? Niemand kann Ihnen sagen wo das Netbook ist. Sie müssen sich einfach gedulden." Tja ich muss Heut noch bis 23Uhr arbeiten. Wenn meine Frau mich dann nicht mit einem Netbook in der Hand begrüßt, war ich O2 Kunde. Sie hat einen Festnetzanschluss bei Vodafone weswegen wir 10€ Rabatt bekämen und Blackberry Kunden sind da ohnehin besser aufgehoben. Ich war Früher schon Vodafone Kunde und habe nur wegen den Kosten zu O2 gewechselt. Mittlerweile sind die Preise vergleichbar und der prämierte Kundenservice bei O2 meiner subjektiven Meinung nach Geschichte.
Chris schrieb am 06 Aug. 2009 um 17:39 Uhr
HI, habe meinen Vertrag bei O2 auch verlängern lassen und einneues Handy bekommen.l Dieses Handy ist nun 8 Monate alt und lässt sich ganz plötzlich nicht mehr aufladen. Habe es bei =O2 eingeschickt (an CS) un nach 2 Wochen kam es zurück, unrepariert, mit einem angeblichen Wasserschaden, den ich zu 100% ausschließen kann.
Angeblich gäbe es ein Beweisfoto.
Ich habe nach dem Indikator gesucht, am Akku ist einer, nur der ist noch komplett weiß. Gibt es noch einen 2.?
Werde das Bild auf jedenfall mal anfordern...was mich wohl auch nocht viel weiterbringt.
Was kann ich denn noch machen?
Anni schrieb am 29 Jul. 2009 um 20:30 Uhr
Muss mal eben was korriegieren von meinem Beitrag eben...
Also, die Arbeitnehmer Kammer hat uns dazu geraten NICHT zu zahlen...so, Fehler behoben...^^
Anni schrieb am 29 Jul. 2009 um 20:25 Uhr
Ja ja...den sogenannten Wasserschaden kenne ich auch!
Mein Freund hatte vor 2 Jahren - wer hätte es gedacht - natürlich bei O2 seinen Vertrag verlängert und ein toooooooootaaal tolles nokia bekommen..." Wochen später funktionierte das Außendisplay nicht mehr...Ist ja nicht so schlimm, kann man ja mit leben...doch irgendwann ging es aus...hm, akku lehr??? also akku aufladen...akku lädt, und lädt und lädt...fertig...Nokia bleibt aber stumm, kein Piepen, kein Bild, kein Licht, nichts! Haben es auch einschicken lassen und bekamen natürlich Post von CS (diese Pe****)...Blablabla, feuchtigkeitsschaden, keine Garantie, blablabla und sollten knapp 130€ zahlen für das erstatz gerät, welches übrigens das selbe war, oder dieses zurückschicken.
Wir haben natürlich einen wunderschönen Brief verfasst und diesen auch an O2 geschickt. Die Antwort war, trotzdem zahlen, mit den gleichen Gründen, telefonieren im Regen, was überhaupt nicht passiert ist. Die Drohung, den Vertrag zu kündigen, wäre ja übertrieben und albern.
Wir haben zwei mal an CS geschrieben, dass wir nicht zahlen werden und beim dritten mal haben wir gesagt, dass die ihr blödes ersatz Gerät wieder haben können. Daraufhin kam nichts mehr. War ja nun die dritte Mahnung.
Und? Wer hätte es gedacht, nun kündigt sich eine Gerichtsvollzieherin an...Über diese nette Dame werde ich auch noch Recherchieren.
Ich glaube, die kennt mich noch nicht, und ich bin nicht immer lieb, nett und gelassen...^^
Ist irgendjemand auch schon so weit gekommen? Wenn ja, was habt ihr gemacht? Ach ja, mittlerweile wollen die 257,97€. Kriegen die natürlich nicht!
Zumal, damals haben wir uns bei der Arbeitnehmer Kammer beraten lassen. Die haben auch schon des Öfteren von dieser Firma gehört, mit den gleichen oder ähnlichen Problemen und dass diese CS Communication Service GmbH sehr dubios und ominös sei! Jedenfalls haben die uns abgeraten zu zahlen...Immer diese Halsabschneider! Und O2 wird auch noch mal von uns hören und sehen! Nämlich eine Kündigung, jetzt ists soweit!!! Ende im Gelände!

LG, Anni
christina bös schrieb am 21 Jul. 2009 um 21:19 Uhr
ja ich bin jetzt aber auch platt, kann mich in die misere nur einreihen. habe mein samsung sgh im april 2009 über den o2 shop einschicken lassen, tastatur (touch screen) reagierte nicht mehr, nach 2 Wochen habe ich das handy ("repariert" durch cs) zurückerhalten, handy habe einen technischen fehler gehabt und sei nun einwandfrei. gleicher schaden trat nach ca 3 wochen wieder auf. abermals durch o2 eingeschickt. diesmal nachricht von cs nach ca 3 wochen (juhu an eine komplett falsche adresse) es sei ein nachweisbarer wasserschaden, kein garantiefall, kostenpflichtig 80,00 € bzw. kostenpflichtige rücksendung.... es ist zum mäusemelken. zuständigkeiten werden bei 02 hin und hergeschoben, wer ist denn nun ansprechpartner, cs, o2 oder gar samsung? einen wasserschaden kann ich zu 100 % ausschließen. was nun? mein handy befindet sich noch bei cs! anwalt sagt, ich sei im recht, doch o2 bleibt ignorant.
Patrick schrieb am 23 Jun. 2009 um 11:52 Uhr
Schöner Mist
Urplötzlich ist auf dem Display meine neuen HTC Touch HD ein "öliger" Fleck zu sehen. Das Handy kam nie mit Wasser in Berührung, der Induktionsstreifen ist auch noch weiß. Das Handy wurde nie irgendwelchen Stößen ausgesetzt. Das kann doch nicht wahr sein. Und o2 will das ich das an CS sende. Na danke. Was kann ich nun tun?
Regina Kira schrieb am 06 Jun. 2009 um 07:59 Uhr
Mein handy von o2 hatte softwarefehler. Natürlich durfte ich es einschicken. Dann musste ich 2Monate warten, bis ich von Cs einen Brief bekommen habe, indem stand das ich halt 81€ zahlen(ohne angaben aus welchem grund!?) kann oder es für 18euro unrepariert zurück geschickt bekomme. Als mein Handy dann endlich wieder da war (unrepariert) , hab ich mich extrem geärgert...es sieht ganz anders aus, als ich es enigeschickt habe, es geht nicht mal an und es liegt mir hier in einzelteile!! Ich hab o2 und cs angerufen und denen ist das gleichgültig... Jetzt habe ich einen brief bekommenn (komischerweise an die falsche adresse) und soll 18 euro zahlen...für einzelteile??
Ich will auf mein Recht bestehen und werde auch wahrscheinlich rechtlich vorgehen...
die story hört sich vllt unglaubwürdig an, aber es ist wirklich so...ich bin enttäuscht und riiiichtig wütend ....oh man
Dirk schrieb am 28 Mai 2009 um 23:09 Uhr
Du bist bereits Nummer 3 der hier über einen angeblichen Wasserschaden berichtet. Die Masche hat wohl System. Sobald das Display defekt ist und kein mechanischer Schaden nachgewiesen werden kann, dann wird halt Wasserschaden angekreuzt. Dein Vertragspartner ist O2 und nicht CS. Darum solltest du dich mit CS auch nicht auseinandersetzen. Gebe O2 eine Frist von 2 Wochen dir den angeblichen Wasserschaden nachzuweisen und kündige danach den Vertrag.
Markus Klingbeil schrieb am 28 Mai 2009 um 12:24 Uhr
Hallo Liebe Leidensgenossen,

ich habe das selbe Problem wie viele hier.
Bei meinem Handy ging plötzlich das Display nicht mehr. Gerät wurde durch o2 getauscht gegen ein neues. Soweit so gut.
AAAAAber jetzt bekomme ich gestern ein schreiben der Fa. CS GmbH, die ich gar nicht kenne, in dem staht das es ein angeblicher Wasserschaden sei.
Dies kann ich, mit Hilfe von Zeugen, komplett ausschliessen.
Jetzt möchte ich ein Schreiben aufsetzen, in dem ich alle Forderungen dieser Firma von mir weise.
Hat jemand von euch soein Schreiben schonmal formuliert und kann es mir vielleicht als Vorlage senden.
Wäre über jede Hilfe wirklich sehr dankbar. Bin echt verzweifelt.

Danke und Gruß

Markus
Tobi schrieb am 24 Mai 2009 um 10:09 Uhr
Guten Morgen!
Also ich muß sagen diese Cs Firma ist echt der Wahnsinn. Ich habe mein HTC Touch HD zweimal eingeschickt und es wurde ausser einen Rom-Reset nichts durchgeführt und mir wurde bei der ersten Reperatur auch noch das Handy zerkratzt.
Aber jetzt kommt das eigentliche Problem. Ich habe nach 2 maliger Nachbesserung des gleichen Problems auf ein neues Gerät bestanden. Soweit so gut O2 hat auch den Austausch genehmigt. Aber Jetzt will O2 von mir anstatt 250€ , 390€ für das Handy haben dh ich soll nochmal für ein neues Handy 140 € mehr zahlen und dennoch noch 10€ im Monat zusätzlich für mein Handy zahlen. O2 sagte einfach sie haben ihren Tarif umgestellt und wenn ich dann das Handy haben möchte soll ich auch den Aktuellen Preis zahlen.
Nun ist die Frage ob ich deswegen mit einer Kündigung drohen kann!?.
Andy schrieb am 13 Mai 2009 um 22:19 Uhr
Bin auch nach tagelangen suchen zu der Firma CS gekommen.
Da aber so viele Leute schlechte Erfahrungen mit der Firma gemacht haben werde ich meine XDA nova nicht einschicken. Habe eine andere gefunden die sehr kompetent wirkt und habe mit denen schon gesprochen, KV für 24€ +7€ Porto . Da mein Gerät ausserhalb der Garantie sich befindet werde ich wohl dort das machen mein display hat nie Wasser gesehen halt andere symthome wie schaltet sich ab und zu ab und Akku ist sehr schnell leer.

Bei Interesse der Firma hier die Anschrift:...
Gelöscht wegen spammens ;)
steven schrieb am 29 Apr. 2009 um 13:11 Uhr
wer online einen vertrag abschliesst sollte sich die agbs durchlesen dann passiert einen das mit der kostenpflichtigen hotline nicht, ausser dem bekommt man dann als trostspender 15 bis 20% rabatt auf die rechnugn oder sms. also den fehler mit dem handy seh ich ein. den rest nicht haste selbst dran schuld.
Alex schrieb am 28 Apr. 2009 um 16:10 Uhr
Oh Gott! Ich sehe schon meine Chanchen gegen o2 sind gering.
Mir ging es ähnlich. Mein gut gehütetes XDA Star hatte nach 3 Monaten urplötzlich (es war in einer sonst leeren Hosentasche) einen Sprung im unteren LCD-Display. Nach der Reise vom o2-shop ("was kann ich machen? Jeder weiß, dass es bei Displayschäden keine Garantie gibt"....) zum Telefonat mit dem o2-Datenservice (der mir genau die Vorschläge gemacht hat, die ihr auch geschildert hat: 1. Einsenden und Kostenvoranschlag machen lassen, 2. Bei Rücksendung sowieso 25€ bezahlen zu müssen und 3. vielleicht einen Zuschuss von o2 zur Reperatur zu bekommen) bin auch ich verzweifelt. Die arrogante Art dieser Unternehmen macht einfach nur wütend! SIe ruhen sich auf ihrer Vorteilsposition aus ud zwingen den Kunden zur Inanspruchnahme eines Rechtsanwaltes; wobei Sie natürlich davon ausgehen, das er das nicht tun wird, weil er die Kosten, von denen er sich eh selbst ein neues Handy kaufen könnte, scheut!
Wieviel hat euch denn der Anwalt gekostet? Und was für einen habt ihr genommen?
Tobias schrieb am 07 März 2009 um 12:55 Uhr
Hallo liebe Leidensgenossen,
...dieser CS Service ist wirklich unterirdisch. Nachdem ich in 2005 mit meinem T-Mobile SDA Music schon dort miserable Erfahrungen gemacht habe (5 x getauscht, ein Gerät dreckiger als das vorherige) musste ich jetzt ein S710 einschicken das gerade mal 10 Monate alt ist. Lautsprecher am Ohr hat bei höheren Lautstärken gekratzt und bei der Tastatur war bei roter und grüner Taste der Chrom abgeplatzt. Eigentlich kein Problem - dachte ich :-( Die Geschichte ist noch nicht zu Ende:
1.) Gerät hingeschickt, ausführliche Fehlerbeschreibung und Rückrufdaten (email + Telefon)
2.) Gerät kommt eine Woche später zurück - Tastatur getauscht :-) aber Lautsprecher unverändert.
3.) Dort beschwert, wieder eingeschickt
4.) Gerät kommt heute zurück: Lautsprecher ist einfach leiser, kratzt aber immer noch wenn es lauter wird - na ja wird eh verkauft.
ABER:
- Der Garantieaufkleber über einer Gehäuseschraube ist nicht ersetzt worden.
- Zwischen Display und Oberschale sind diverse Staubpartikel zu sehen
Ich bin mal wieder entsetzt - was soll das?
Muss ich das noch ein 3-tes mal einsenden? Gibt es keinen anderen Service in Deutschland der HTC Geräte vernünftig reparieren kann? Ich habe noch 2 andere S710 die keine Garantie mehr haben. Dort kann ich selbst basteln und habe das auch schon ausführlich gemacht. Trotz Displaytausch dort schaffe ich es mit meinen Hobbymethoden das Handy so zusammenzubauen daß KEIN Staub auf dem Display ist!
Habe mal in Englisch den HTC Service Kontakt auf der Website befragt was ich tun kann - aber wenn der Service in Deutschland nicht besser wird kann ich keine Geräte mehr von HTC kaufen.

bye
Tobias
:-)
Sascha schrieb am 02 März 2009 um 12:40 Uhr
Hallo,
nachdem ich das so alles lese und auch im Netz genug "Fakten" zu CS bestehen, habe ich nun beschlossen, mein defektes Display an meinem 1 1/2 Jahren alten HTC p3600 (Vodafoen GPS) selbst zu tauschen und dem ganzen kram (abzocke triffts wohl besser) bei CS zu entgehen.
Zur hilfe stehen mir ebay und youtube ;-)

http://cgi.ebay.de/org-Display-Vodafone-VPA-compact-GPS-HTC-P3600-Trinity_W0QQitemZ260310647027QQcmdZViewItemQQptZDE_PDA_Zubeh%C3%83%C2%B6r_KM?hash=item260310647027&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1683%7C66%3A2%7C65%3A12%7C39%3A1%7C240%3A1318

und

http://www.youtube.com/watch?v=u5URkjVfxkc

Viele grüße und gutes gelingen an alle anderen "geschädigten" :-)
Sascha
Marcus Höhne schrieb am 13 Feb. 2009 um 12:57 Uhr
Hallo. hatte auch schon oft probleme mit CS. Das dikste ding war als ich selber mein gehäuse vom Orbit 1tauschte und danach manche tasten nicht richtig gingen. Aber sonnst alles ok . nur lautstärke an aus un cam . der preis von cs klang gut also hingeschickt. FEHLER . Die meinten dann nach ca 2 3 wochen das mainboerd wär def. nach 10 anrufn oder so später bekam ich mal ein bild wo ein Bauteil abgebrochen war. O2 konnte dazu nich viel sagen als ich sie anrief und meinte das ich vermutete das die es kaput gemacht haben. Ene vom lied es kahm da unrep zürück und habs dann selber noch mal auf gemacht . Sie da alles ging . Alle funktionen ok Tom tom internet usw . Ab in ebay.

Neuste fall. nun hab ich den Orbit 2 und nach kauf gleich eine handyversi cherung abgeschlossen bei der axa. so nun war bei dem gerät nach ca 2 mon ein fleck auf dem display und hab das gerät tauschen lassen vom O2 premium service . ( der tausch war dan von CS ) Ich hatte vergessen meinen Stifft rauszunehmen und den haben sie mir sogar kostenlos zurückgesannt . ohne das ich wo anrufen musste. So nun ist die 4 woche und Cs sagte der Rep status wär noch offen und ich müsste gedu´ld haben und das wär ja nicht schlimm , immerhin hab ich ja éin ersatzgerät. damit wollt ich mich nicht zufrieden geben weil Cs sind ja schw... ( schwarze Schaffe löl ) . Weil ich muss der versicherung ja nun sagen welche ime aktuell ist und ich keinen bock hab das eine fette rechnung von cs kommt nach ca 3 mon oder so. Wieder anruf bei o2 und siehe da Vorgang abgeschlossen. Also in zukunft mach ich alles nur über die Handy versicherung die sollen sogar eigene Reppartner haben.
in dem sinne
euer
Marcus
Chrisi87 schrieb am 12 Feb. 2009 um 21:17 Uhr
Endlich, nach langen suchen habe ich Gleichgesinnte gefunden!!
Mir geht es genauso! Mein 3 Monate altes Handy ging von heute auf morgen nicht mehr zu laden! Den Anweisungen auf der O2 Seite folgend habe ich es in einen O2 Shop geschafft. Nach einer Woche lag ein Kostenvoranschlag einer Reparaturfirma vor. Dieser sagte aus das das Handy durch äußere Einwirkung(Fall,Druck oder Schlag) kaputt gegangen ist und dies kein Garantieanspruch isttDas Handy ist mir mit 100 %-iger Garantie nie runtergefallen!!
Laut O2-Shop wäre die einzige Möglichkeit ein Gerätetausch für 362,-€, 19 €kaputt zurück oder kostenlose Entsorgung.
Ich habe mir das Handy zurück schicken lassen und nach nochmaligen Mailverkehr mit O2 "durfte ich es nochmal" einschicken. Diesmal an den CS-Communication-Sercive-Center.
Nach ein paar Tagen kam ein Bief das die Ladebuchsevon der Platine abgerissen wäre und es kein Gewährleistungsanspruch wäre!! Die Reparatur würde 172,-€ kosten!!!
Ich weiß jetzt echt nicht mehr weiter, wollte schon zu einer Verbaucherschutzzentrale gehen, aber wie ich in den erstem Beitrag gelesen habe bringt das auch nix!!
HIlfe was soll ich machen. O2 schreibt immer was von Gewährleistung?!?!??
Habe doch aber Garantie!! O2 will mich voll abfertigen! Die zitieren dauernd irgenwelche Ausschlüsse die in Ihrem Vertrag benannt werden und so.

Hoffe auf eure Antwort.

Danke schonmal!!
klaus schrieb am 04 Feb. 2009 um 13:49 Uhr
hallo

genauso will cs mich auch abzocken ..
handy 14 tage alt hat angeblich einen wasserschaden .,was ich zu 100% ausschliessen kann .und bei anruf wurde ich dann ach noch ziemlich angezickt ... o2 kann nicht helfen usw ... wir geben das jetzt nem anwalt

gruss klaus
Peter schrieb am 15 Jan. 2009 um 19:09 Uhr
Hallo Dirk,
ich habe im August 2008 meinen Vertrag bei O2 verlängert und deswegen ein C902 von Sony Ericsson bekommen. Im Oktober haben dann plötzlich die 3 untersten Tasten (*, 0 und #) dauerhaft geläuchtet, selbst wenn das Handy aus war, was auch den Akku sehr schnell leer machte. Ich habe es einschicken lassen und ein Austauschhandy bekommen (bei dem wiederum die obersten Tasten nicht richtig geklebt haben, aber das war mir dann egal). Nun habe ich im Januar (3 Monate später!!) eine Rechnung über 213 Euro bekommen, dass ich doch das alte Handy wegen einem Flüssigkeitsschaden zahlen solle oder mein neues einschicke und 18 Euro zahle. Die bei O2 haben sich auch stur gestellt und mir ein angebliches Beweisfoto gezeigt. Jetzt befürchte ich, dass wenn ich mein neues Handy einschicke, mein altes ganz kaputt zurück kommt und/oder sie mir auch noch die nicht richtig klebenden Tasten am Neuen vorwerfen. Ein Kerl bei O2, der immer der freundlichste Mensch auf Erden war, plötzlich aber alles andere als das ist, hat auch noch gemeint, dass es sehr gut möglich ist, dass das Handy ganz kaputt zurückkommt, "weil sich Flüssigkeitsschäden langsam ausbreiten". Ich bin ziemlich verzweifelt, fühle mich absolut verarscht und bin verunsichert, welche Schritte ich nun einleiten soll. Evtl. kannst du mir ja weiterhelfen.

Grüße Peter
Dirk Hoeschen schrieb am 27 Nov. 2008 um 10:15 Uhr
Hallo Thomas,
Ich hoffe, du hast deinen Vertrag gekündigt, nachdem dir O2 den Nachweis eines Wasserschadens schuldig geblieben ist. Wenn du nicht gekündigt hast, dann wirst du die Inkassoforderung bezahlen müssen.
Ansonsten bleibst du hart und verweist auf deine Forderung.
Thomas Becker schrieb am 27 Nov. 2008 um 01:24 Uhr
Hallo,
auch ich bin nach der Recherche auf Deine Seite gestossen und habe ein ganz ähnlichen Fall. Mein XDA hatte nach einer Suche im Netz, einen Softwarefehler und hat niemals Wasser gesehen. Ihr ahnt sicher was jetzt kommt. Ich habe das Gerät über o2 eingeschickt, habe dann etwa eine Woche später eine Austauschgerät erhalten.

Weitere drei Wochen später hatte ich einen Brief von der CS-Communication GmbH im Kasten, von der ich vorher noch nie etwas gehört hatte. Denn auch der Mitarbeiter im o2-Shop hat mich nicht darüber in Kenntnis gesetzt, das ich einen Vertrag mit der CS Comunication GmbH abschließe.

Nach mehrmaligem telefonieren mit CS und "Hilfe" des o2-Shops habe ich dann ein Bild von der vermeintlichen Platine meines XDA's bekommen. Darauf war weder meine IMEI-Nummer zu erkennen, noch hatte CS überhaupt versucht zu zeigen, das es sich wirklich um mein Gerät handelt.

Aktueller Stand...heute ein Brief vom Inkassounternehmen.

Sollte ich diese Zahlung, trotz Beistand eines Anwalts wirklich leisten müssen, werde ich CS Communication Konkurrenz machen, und ebenfalls ein Reparaturunternehmen aufmachen. Ist dann schließlich die Lizenz zum Geld drucken und ein Foto für "defekte" MDA's ahbe ich ja nun bereits.

Wie sind bei euch aktuell die Status oder habt ihr Tipps zum weiteren Vorgehen?! Mailt mir. tommy_rekceb@gmx.de

Gruß
Thomas
Patrick Kehler schrieb am 21 Nov. 2008 um 17:00 Uhr
Moin,
auch ich erkenne meinen Fall hier zu fast 100% wieder. Ich ärgere mich seit September mit o2 und CS herum. Mir ist mein Handy zwar wirklich runtergefallen, aber nur aus einer Höhe von ca. 10cm auf einen weichen Teppich. CS hat natürlich einen Displayfehler korrekt erkannt, möchte aber gerne 223€ haben. o2 ist mir glücklicherweise deutlich entgegengekommen, so dass ich einer Reparatur zugestimmt habe. Zwischenzeitlich hat mir aber CS mein Handy zurückgesandt, so dass ich es noch einmal einschicken mußte, Hier habe ich allerdings alle Unterlagen inkl. Reparaturauftrag beigelegt, doch diese Woche bekomme ich erneut das Formblatt, um den Reparaturauftrag zu erteilen. Dieser Laden ist einfach voellig inkompetent in der Bearbeitung von einzelnen Vorgängen. Ich hoffe, dass die wenigstens ein Display wechseln können und dies noch bis Weihnachten schaffen. Ich werde auf jeden Fall kein XDA mehr erwerben.
Viper12343 schrieb am 09 Okt. 2008 um 22:18 Uhr
Zu den Beitrag oben ohne worte (wenn man keine Ahnung hat und dan noch Online Konditionen und meckern) kommen wir zu den wichtigen Sachen fangen wir mit dir an Christoph setze ein Schreiben auf wo du eidesstattlich versicherst das du das Gerät Ordnungsgemäß genutzt hast und versichern kannst das es nicht "Nass geworden" ist und schickst es zu deinen Provider.
Zu Thomas solltest du es denn mit Zubehör und Karton einschicken????? Denke mal nicht oder habe selbst ein Gerät eingesendet und dieses I.O. wiederbekommen Akkudeckel und Batterie waren vermerkt aber nicht zurückgekommen da sie auf dem Lieferschein standen hat CS sie sehr schnell gefunden und kostenfrei Nachgesendet. Hoffe mal auch das du dein
Akku komplett durchgeladen hast bevor du es weggeschickt hast ansonsten kann es dir schnell passieren das bei Geräten mit Ladereglern und neuer "Akkutechnik" dieser nicht mehr erkannt wird. Wegen der "verlorenen" Sachen einfach bei O2 anrufen Situation Schildern ruhig und gelassen Bleiben
hatten mir eine Gutschrift erstellt (die ich behalten durfte!!) um mir neuen Akkudeckel zu holen gibt es auch bei einigen Drittanbietern is nett mal so teuer
Gutschrift war höher ansonsten Gerät nochmal einsenden und beim dritten mal Wandeln lassen und anderes auswählen der Karton gehört übrigens zu Verpackungsmaterialien der sowieso ausgetauscht wird um sich Rechtlich abzusichern also wenn du den behalten willst schickst du den net mit !
P.S Hier noch ein Tipp wenn du Zubehör suchst gib HTC Orbit bei google ein.
Ansonsten hoffe konnte weiterhelfen mein Vater is es er meint das auch sonst der der Service passt und Netz wird auch immer besser :-) also Kopf hoch und net so viel meckern sind ja alles nur Menschen!!!
Thomas Herfen schrieb am 08 Sep. 2008 um 18:40 Uhr Bild...
Wilkommen im Club

Habe Heute auch ein Gerät aus der Gewährleistungsreparatur bekommen, dass nun leider gar nicht mehr geht, mal abgesehen davon, dass es entgegen dem Lieferschein ohne Akkudeckel ankam. Und die Tatsache, dass ich es im Originalkarton schickte wurde damit gedankt, dass er gleich einbehalten wurde, obwohl sich eine Umverpackung darum befand.
Christoph Fernes schrieb am 05 Sep. 2008 um 11:31 Uhr
Und noch ein Leidensgenosse.
Besitze einen XDA-Orbit, das Gerät reagiert mittlerweile nicht mehr auf das Touchscreene, die tolle Firma CS-Communication Service GmbH unterstellt mir einen Wasserschaden veruarsacht zu haben, als Beweiß schicken Sie mir irgendeine Photo von irgendeiner Platine aus Irgendeinem Handy, welches zudem noch in einer solch schlechten Qualität aufgenommen wurde das man Teile nur erahnen kann. Das Photo enthält kein Datum, keine Seriennummer oder Auftragsnummer etc. weshalb ich die Glaubwürdigkeit dieses Photos auch stark anzweifle.

Sauladen ohne Ende !
Daniel Denk schrieb am 19 Jul. 2008 um 13:32 Uhr Bild...
Hi,

habe jetzt stundenlang gegoogelt, und MICH nicht als einzelfall gefunden!
mir Ging es Haargenau und zu 100'% gleich wie dir!
Können uns ja mal in Verbindung setzen...

Gruss

Beitrag kommentieren

Ich freue mich jederzeit über Fragen, Anmerkungen und Kritik. Also gebt euch einen Ruck und kommentiert diesen Artikel.

Name
eMail optional für Antworten: wird nicht veröffentlicht!
Webseite optional
Kommentar
Kontrollcode
Spamvermeidung: bitte den Code im Bild eingeben
 

* zur Übersicht

Aktuelle Projekte

MBE Druckprofis Immoblienmakler Berlin - Hauptstadtmakler Lehranstalt für Gartenbau und Floristik Großbeeren Kunstleihhaus computer-daten-netze : feenders.de